Verwerflich?: Friedensfreunde vor Gericht ; eine Dokumentation der Gruppe "Gustav Heinemann", Tübingen

Klappentext: Keiner will den Krieg - aber alle bereiten ihn vor. Denn es könnte ja sein, daß ein anderer ihn doch will... Eine Gruppe von Friedensfreunden demonstriert gegen die atomare Aufrüstung. Der Weg, den sie wählen: ein friedlicher Sitzstreik vor einem Tor des Raketendepots Mutlangen in Baden...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Contributors: Finckh-Krämer, Ute (Hrsg.); Jens, Inge (Other); Finckh, Ute (Editor)
Format: Print Book
Language:German
Published: München Knaur 1985
Edition:Orig.-Ausg., 1. Aufl.
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: C XX 88
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Klappentext: Keiner will den Krieg - aber alle bereiten ihn vor. Denn es könnte ja sein, daß ein anderer ihn doch will... Eine Gruppe von Friedensfreunden demonstriert gegen die atomare Aufrüstung. Der Weg, den sie wählen: ein friedlicher Sitzstreik vor einem Tor des Raketendepots Mutlangen in Baden-Württemberg. Sie werden abgeführt, vor Gericht gestellt und zu Geldstrafen verurteilt. Ihre symbolische Handlung erhält das juristische Tatbestandsmerkmal "Nötigung mit Gewalt" und wird als verwerflich klassifiziert. Die Frage stellt sich: Ist in diesem Lande die Anstiftung zum Frieden verwerflich?
Item Description:Orig.-Ausg
Physical Description:204 S 18 cm
ISBN:3426038080