Kriminelle Kinder: Ursachen, Anlässe, Auswege

Wahrscheinlich hervorgegangen aus einer soziologischen/sozialpädagogischen Examensarbeit. Als roter Faden durchzieht die Darstellung die Überzeugung, dass der Kinderkriminalität (der 4- bis 14-Jährigen) nicht angemessen begegnet werden könne durch herabgesetzte Strafmündigkeit. Die Arbeit dient dem...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Schäfer, Grit (Author)
Format: Print Book
Language:German
Published: Marburg Tectum-Verl. c 2007
Online Access: Inhaltstext (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Wahrscheinlich hervorgegangen aus einer soziologischen/sozialpädagogischen Examensarbeit. Als roter Faden durchzieht die Darstellung die Überzeugung, dass der Kinderkriminalität (der 4- bis 14-Jährigen) nicht angemessen begegnet werden könne durch herabgesetzte Strafmündigkeit. Die Arbeit dient dem Nachweis, dass die Kriminalstatistiken ein überzogenes Bild des Ausmaßes der Kinderkriminalität zeichnen und die Problematik durch ein Bündel an Präventivmaßnahmen in den Griff zu bekommen sei, wie konsequentere Anwendung der formellen Sozialkontrolle (Erziehungshilfe), spezielle Elterntrainings, schulische Initiativen (Einführung eines Fachs Soziales Lernen) sowie vor allem gesellschaftspolitische Angebote (u.a. Horte, Kindertagesstätten, konstruktive Freizeitmöglichkeiten, Hausaufgaben- und Nachhilfe). Den theoretischen Rahmen für ihre Schlussfolgerungen liefert die Autorin durch ausführliche Darstellung und Bewertung der Delinquenztheorien und der Sozialisationsagenturen krimineller Kinder (Familie, Schule, Medien, Peers, soziales Milieu). - Besonders für Professionelle neben W. Reichert (BA 11/01). (3 S)
Item Description:Literaturverz. S. 109 - 124
Physical Description:124 S. 21 cm
ISBN:3828893309
9783828893306