-->

Sexualstrafrecht, Sexualmoral, Medienmoral: Gesellschaftspolitik zwischen Vergeltung und Pathologisierung

Sexualstrafrecht ist ein Kristallisationspunkt rechtsdogmatischer und kriminalpolitischer Auseinandersetzung. Es spiegelt in besonderer Weise die Tendenzen und Inhalte einer „Modernisierung“, die sich durch eine Abwendung von kollektiven und eine Hinwendung zu einem Topos der Höchstpersönlichkeit au...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Fischer, Thomas
Format: Electronic Article
Language:English
Published: 2018
In:Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie
Year: 2018, Volume: 12, Issue: 4, Pages: 291-293
Online Access: Volltext (Resolving-System)
Journals Online & Print:
Drawer...
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Sexualstrafrecht ist ein Kristallisationspunkt rechtsdogmatischer und kriminalpolitischer Auseinandersetzung. Es spiegelt in besonderer Weise die Tendenzen und Inhalte einer „Modernisierung“, die sich durch eine Abwendung von kollektiven und eine Hinwendung zu einem Topos der Höchstpersönlichkeit auszeichnet, welche als quasinatürlich definiert wird. Die aktuelle Hypertrophierung des strafrechtlichen Schutz der Selbstbestimmung steht in enger Verbindung mit den Tendenzen zur sozialökonomischen Auflösung des westlich-neuzeitlichen Personenbegriffs. Der Beitrag thematisiert begriffliche und systematische Zusammenhänge zwischen „liberalen“ Konzepten staatlicher Zurückhaltung und „modernen“ Konzepten einer funktionalen Sicherheitsstrategie.
ISSN:1862-7080