Risikoorientierte Rationalisierung Sozialer Arbeit: Verwerfungen der Berufsidentität in der Bewährungshilfe

Die Institutionen „Verbrechen & Strafe“ und „Schwäche & Fürsorge“ -- Soziale Arbeit als Grenzbearbeiterin -- Historische Retrospektive der institutionalisierten Bewährungshilfeentwicklung -- Verwerfungen der Berufsidentität -- Einsatz sozialtechnologischer Instrumente und Folgewirkungen auf...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Kufner-Eger, Jonathan (Author)
Other Authors: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Format: Electronic Book
Language:German
Published: Wiesbaden Springer VS [2020]
Online Access: Lizenzpflichtig
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
LEADER 04670cam a2200769 4500
001 1684975026
003 DE-627
005 20200710141659.0
007 cr uuu---uuuuu
008 191210s2020 xx |||||om 00| ||ger c
020 |a 9783658285203  |9 978-3-658-28520-3 
024 7 |a 10.1007/978-3-658-28520-3  |2 doi 
035 |a (DE-627)1684975026 
035 |a (DE-599)KEP04866846X 
035 |a (DE-He213)978-3-658-28520-3 
035 |a (EBP)04866846X 
040 |a DE-627  |b ger  |c DE-627  |e rda 
041 |a ger 
044 |c XA-DE 
050 0 |a HV40-69.2 
082 0 |a 361.3  |2 23 
084 |a JKSN  |2 bicssc 
084 |a SOC025000  |2 bisacsh 
084 |a JKSN  |2 thema 
100 1 |a Kufner-Eger, Jonathan  |e VerfasserIn  |0 (DE-588)1175413216  |0 (DE-627)1046345990  |0 (DE-576)516179012  |4 aut 
109 |a Kufner-Eger, Jonathan  |a Eger, Jonathan Kufner- 
245 1 0 |a Risikoorientierte Rationalisierung Sozialer Arbeit  |b Verwerfungen der Berufsidentität in der Bewährungshilfe  |c Jonathan Kufner-Eger 
264 1 |a Wiesbaden  |b Springer VS  |c [2020] 
264 4 |c  ©2020 
300 |a 1 Online-Ressource (XIII, 291 S. 8 Abb) 
336 |a Text  |b txt  |2 rdacontent 
337 |a Computermedien  |b c  |2 rdamedia 
338 |a Online-Ressource  |b cr  |2 rdacarrier 
490 0 |a Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit  |v 31 
490 0 |a Springer eBooks  |a Education and Social Work 
502 |b Dissertation  |c Universität Wien  |d 2018 
520 |a Die Institutionen „Verbrechen & Strafe“ und „Schwäche & Fürsorge“ -- Soziale Arbeit als Grenzbearbeiterin -- Historische Retrospektive der institutionalisierten Bewährungshilfeentwicklung -- Verwerfungen der Berufsidentität -- Einsatz sozialtechnologischer Instrumente und Folgewirkungen auf Sozialarbeiter wie Adressaten 
520 |a Diese Studie von Jonathan Kufner-Eger nimmt aktuelle Konstitutionsprozesse von Kategorien wie Kriminalität, Risiko und Delinquenz in den Blick, um die realen Folgen von Integrations- wie Ausschlussmechanismen im Rahmen der sozialarbeiterischen Straffälligenhilfe abschätzen zu können. Dieses Forschungsprojekt wurde in Anlehnung prominenter Etikettierungstheorien durchgeführt, wobei dabei eine grundlegende differenztheoretische Lesart Sozialer Arbeit herangezogen und mit Ansätzen kritischer Institutionenforschung verbunden wurde. Im Zuge dessen gelangen mannigfache Verwerfungsprozesse der Berufsidentität zum Vorschein, wie auch weitreichende Folgen für Adressatinnen und Adressaten Sozialer Arbeit in das Blickfeld geraten. Vor diesem Hintergrund stellt diese Untersuchung einen zentralen Beitrag zu empirisch fundierter Theoriebildung über Folgen von Rationalisierungen sozialer Praxis dar. Der Inhalt Die Institutionen „Verbrechen & Strafe“ und „Schwäche & Fürsorge“ Soziale Arbeit als Grenzbearbeiterin Historische Retrospektive der institutionalisierten Bewährungshilfeentwicklung Verwerfungen der Berufsidentität Einsatz sozialtechnologischer Instrumente und Folgewirkungen auf Sozialarbeiter wie Adressaten Die Zielgruppen Dozierende und Studierende der Sozialen Arbeit Sozialarbeiter auf dem Terrain der Straffälligenhilfe Der Autor Mag. Dr. Jonathan Kufner-Eger arbeitet als Bewährungshelfer, Mediator i.A., Fachhochschullektor FH Linz sowie FH Campus Wien 
650 0 |a Social work 
650 0 |a Social Work 
655 7 |a Hochschulschrift  |0 (DE-588)4113937-9  |0 (DE-627)105825778  |0 (DE-576)209480580  |2 gnd-content 
710 2 |a Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH  |e Verlag  |0 (DE-588)1043386068  |0 (DE-627)770495842  |0 (DE-576)394755561  |4 pbl 
751 |a Wien  |0 (DE-588)4066009-6  |0 (DE-627)106115952  |0 (DE-576)209161965  |4 uvp 
776 1 |z 9783658285197 
776 0 8 |i Erscheint auch als  |n Druck-Ausgabe  |z 978-3-658-28519-7 
856 4 0 |u https://doi.org/10.1007/978-3-658-28520-3  |m X:SPRINGER  |x Resolving-System  |z Lizenzpflichtig 
912 |a ZDB-2-ESA  |b 2020 
912 |a ZDB-2-SEB 
935 |a mkri 
951 |a BO 
ELC |a 1 
FUL |e http://localhost/cgi-bin/full_text_lookup?id=1684975026 
LOK |0 000 xxxxxnx a22 zn 4500 
LOK |0 001 3587986819 
LOK |0 003 DE-627 
LOK |0 004 1684975026 
LOK |0 005 20200205152622 
LOK |0 008 200205||||||||||||||||ger||||||| 
LOK |0 040   |a DE-21  |c DE-627  |d DE-21 
LOK |0 092   |o kp  |8 0 
LOK |0 689   |a s  |a eBook-Springer-Erziehungswissenschaften-und-soziale Arbeit-2020 
LOK |0 852   |a DE-21 
LOK |0 852 1  |9 00 
LOK |0 85640  |u https://doi.org/10.1007/978-3-658-28520-3  |z Zugang für die Universität Tübingen 
LOK |0 912   |a ZDB-2-ESA 
LOK |0 935   |a ebok 
ORI |a SA-MARC-krimdoka001.raw